Pflegestandorte

24h Krankenpflege Hessen​

24h Krankenpflege Hessen

In Deutschland beobachtet man seit längerer Zeit einen deutlichen demographischen Wandel. Der Anteil junger Menschen nimmt kontinuierlich ab. Nicht nur das führte zu einem Notstand in der Pflegebranche. Hinzu kommt vielmehr, dass sehr viel Bedarf an Pflegekräften für Hilfsbedürftige unabhängig ihres Alters besteht. Aus dieser Not heraus entstand eine neue Form der Betreuung, nämlich die Pflegevermittlung Hessen.

Pflegevermittlung Hessen

Das Konzept der Pflegevermittlung basiert auf einer 24 h Betreuung. Rund um die Uhr betreuen und pflegen Kräfte aus Osteuropa und Polen Senioren in deren eigenen vier Wänden. Dank dieses Angebots haben hilfsbedürftige ältere Menschen die Chance, so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben. Während ihres Einsatzes sind die Pflegerinnen und Pfleger Tag und Nacht im Haushalt ihrer Schützlinge. Sie übernachten also bei ihnen im Haus bzw. in der Wohnung. Die Pflegekräfte wählen Vermittlungsfirmen passgenau aus und setzen sie je nach individuellem Bedarf ein. Zu den Aufgaben der Pflegenden gehören Arbeiten im Haushalt, Basispflege und Aktivierung der ihnen Anvertrauten. Einen der besten Pflegevermittler aus Hessen finden Sie hier: 24 Stunden Pflege Frankfurt

Zuverlässige Dienstleistung-vertraute Pflegekräfte

Das geschulte Fachpersonal unterstützt Pflegebedürftige bei alltäglicher Routinearbeit im Haushalt. Pflegende helfen auch beim Beantragen von Leistungen für die Pflege. Wenn das Treppensteigen, Einkaufen oder Kochen zu einer großen Herausforderung wird, bedeutet eine 24h Pflege eine enorme Erleichterung. Fachkräfte aus Bulgarien, Polen, Rumänien oder Litauen sorgen kompetent und fürsorglich für Senioren.

24h Betreuung – Das sind die Vorteile

Mit der 24h Betreuung sind ältere Menschen rund um die Uhr versorgt. Gerade bei Personen mit hohem Pflegegrad sind zuverlässige Dienstleister das A und O. Die Vermittlung von Pflegekräften rund um die Uhr ist in Hessen kosteneffizient. Bei der Auswahl von Pflegepersonal ist Transparenz groß geschrieben. Es handelt sich ausnahmslos um legal angestellte Pflegespezialisten. Vor einem ersten Einsatz erfolgt eine gründliche Einarbeitung. Alle Kräfte sind ausnahmslos qualifiziert und verfügen über lange Berufspraxis im Pflegebereich. Daher sind sie in der Lage, Pflegebedürftige professionell zu versorgen. Für Angehörige ist dies eine große Entlastung. Sie sind so flexibler und autonomer. Dieser neu gewonnene Freiraum hat positive Folgen für die pflegebedürftige Person und dass gesamte familiäre Umfeld. Die Pflegevermittlung Hessen ist nicht etwa nur auf ein Bundesland beschränkt. Sie agiert deutschlandweit.

Wichtigste Fragen und Antworten

Haben Pflegebedürftige und ihre Angehörigen Einfluss auf die Auswahl der Pflegekraft?

Das ist selbstverständlich der Fall. Je nach Wünschen und Bedürfnissen der zu pflegenden Person und der Familie wählen die Verantwortlichen geeignetes Personal aus. Eine auf Vertrauen basierende Beziehung zwischen Pflegefachkraft und pflegebedürftiger Person ist wesentlich für ein gutes Gelingen der Pflege.

Wie steht es um die Arbeitserlaubnis osteuropäischer Pflegekräfte?

Pflegekräfte aus Osteuropa kommen legal in unser Land. Das liegt an der sogenannten Dienstleistungsfreiheit zwischen Deutschland und den EU-Staaten. Dies garantiert Sicherheit für die Dienstleistenden wie auch für die Pflegebedürftigen.

Ist die Pflegekraft tatsächlich 24 Stunden im Haus?

Das ist leider nicht grundsätzlich möglich. Bei der verantwortungsvollen und belastenden Pflegetätigkeit richten sich die Fachkräfte zwar weitest gehend nach den Bedürfnissen von Patienten und Angehörigen. Dabei halten sie jedoch auch die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Pausen-und Ruhezeiten ein. Sie haben fest gelegte Arbeitszeiten und stehen im Notfall in einem Bereitschaftsdienst zur Verfügung. In einem persönlichen Gespräch bestimmen Pflegedienstleitung, Mitarbeiter, Pflegebedürftige bzw. Angehörige gemeinsam den optimalen Dienstplan.

Gibt es im Krankheitsfall eine Vertretung für die Pflegekraft?

Ist eine Pflegekraft verhindert, so sorgt die Pflegedienstleitung für eine zuverlässige Vertretung.

Warum sind oft mindestens zwei Fachkräfte im Einsatz?

Bei einem Pflegeservice rund um die Uhr ist der Aufbau einer persönlichen Beziehung zwischen Pflegebedürftigen und Personal besonders wichtig. Daher ist die Anzahl der Pflegenden auf maximal zwei begrenzt. Ein Wechsel ist nach einer gewissen Arbeitszeit von hoher Bedeutung. Auf diese Weise haben Pflegerinnen und Pfleger die Möglichkeit, sich von ihrer anstrengenden Tätigkeit zu erholen.

Mit welchen Kosten ist für die Pflege zu Hause zu rechnen?

Pauschal ist diese Frage nicht zu beantworten. Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise von der Pflegestufe. Exemplarisch sei hier eine grobe Rechnung für den Fall der Pflegestufe 3 dargestellt.

Für eine 24h pflege ist monatlich mit ca. 2 200 Euro zu rechnen. Hinzu kommen Fahrtkosten zwischen ca. 70 bis 80 Euro sowie Kosten für die Verpflegung des Betreuungspersonals. Die Pflegekasse übernimmt Kosten anteilig, falls eine Einstufung in eine Pflegestufe vorliegt. Dann besteht Anspruch auf Pflegegeld.

Wie funktioniert die Abrechnung?

Am Ende eines jeden Monats ist eine Rechnung fällig.

Wie lange dauert es, bis eine Pflegekraft vermittelt wird?

Meist ist eine sofortige Lösung notwendig, wenn Pflegebedarf aufkommt. Gerade dann ist auch die Vermittlung einer osteuropäischen Fachkraft schnell zu realisieren. Sobald das Erstgespräch erfolgt ist und wichtige Eckdaten stehen, erfolgt die Vermittlung binnen kürzester Zeit.

Fazit

Die 24h pflege Hessen ist in maximal einer Woche unter Dach und Fach. Für Interessenten entsteht praktisch kein bürokratischer Aufwand. Diesen übernehmen Agenturen. Pflegebedürftige bleiben in ihrem gewohnten Umfeld und sind manchmal auch nachts betreut. Neben der Übernahme von Pflege und Haushalt ist die Pflegekraft für Bedürftige eine wichtige Bezugsperson. Diese konzentriert sich während ihrer Arbeitszeit nur auf eine Person. Die Vorteile einer 24 Stunden Pflege zu Hause, gerade auch gegenüber einer Unterbringung im Heim, liegen daher auf der Hand.